Sauna am See: Wohlfühlen und eintauchen

Eingesäumt vom vergletscherten Hauptkamm der Hohen Tauern liegt das malerische Gasteinertal. Hört man den Namen, denkt man gleich an kristallklares, mineralhaltiges Wasser. Nicht ohne Grund, profitiert doch das gesamte Tal vom reichhaltigen Thermalwasserdepot tief unter der Erde.


Auch die Alpentherme Gastein hat sich die belebende Wirkung des angereicherten Wassers durch modernste Technik zu Nutze gemacht. Dass dies nicht nur innerhalb des Wellnessbereiches im kleinen Stil möglich ist, zeigt das Pilotprojekt im Gasteinertal. Pünktlich zum Start der Sommersaison locken ab Juli 2017 zwei außergewöhnliche Thermalwasser-Badeseen mit einer Gesamtfläche von 1.700 m² in die Alpentherme. Nach einer zweijährigen Entwicklungsphase konnte das herausragende Projekt im September 2016 in Bau gehen. In Kooperation mit der Gemeinde Bad Hofgastein wurden nicht weniger als 3,8 Millionen Euro in das Vorhaben investiert.

Die erste Befüllung und die tägliche Nachspeisung der beiden Seen erfolgt mit reinem Gasteiner Thermalwasser. Gereinigt wird dabei biologisch ohne Zugabe von chemischen Stoffen. Somit ist das Baden auch für Menschen mit Allergien problemlos möglich. Die großzügigen Flachwasserbereiche und Schwimmzonen mit bis zu vier Metern Tiefe und 50 Metern Länge ermöglichen eine Vielzahl an Aktivitäten im Wasser. Rund um das Seengelände bieten ausgedehnte Ruhezonen ausreichend Platz zum Ausruhen und Entspannen. Umgeben vom Kurpark Bad Hofgastein und den Blick auf die umliegende Bergwelt entsteht mit den Seen ein weitläufiges Erholungsgebiet inmitten der Natur. „Die Thermalwasser Badeseen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Gesundheit und Erholung für Einheimische und Gäste“, so Klaus Lemmerer, Geschäftsführer der Alpentherme Gastein. 

Sauna am See

Am Rande des kleineren Badesees thront ein weiteres Schmuckstück in der Landschaft. Die Seesauna besticht mit ihrer modernen Architektur bereits von außen. Auch von innen weiß sie zu beeindrucken, der herrliche Blick auf den See und die Gasteiner Berge macht den Saunagang zum Naturerlebnis. Ein Bergkristall über dem Aufguss-Ofen verströmt seine positive Energie. Nach der wohltuenden Wärme lockt der kristallklare See zu einem Sprung ins kühle Nass. Auch die Liegen auf der Sonnenwiese laden zum Verweilen ein. Die neue Anlage fügt sich harmonisch in die Bergwelt ein, besonders der Panoramablick von der Kristall Sauna auf die Gebirgszüge und den See beeindruckt die Gäste. „Unser Partner KLAFS war erneut die erste Wahl in der Planung der Seesauna. Die Zusammenarbeit funktionierte wieder einwandfrei. Dank der individuellen Beratung konnte das Projekt voll und ganz nach unseren Vorstellungen und Wünschen realisiert werden. Das enorm positive Feedback der Gäste zu den neuen Seen und zur Sauna zeigt, dass die Entscheidung zur Investition in die Erweiterung der Anlage richtig war“, so Geschäftsführer Klaus Lemmerer. Auf die Erfahrung, individuelle Beratung und Planung des Marktführers für private wie gewerbliche Spa-Angebote verließ man sich bereits bei der Erstausstattung im Jahr 2003.

KLAFS steht für Wellness und Spa auf international höchstem Niveau. Der Marktführer für private wie gewerbliche Spa-Angebote verfügt in Österreich über ein flächendeckendes Vertriebsnetz und setzt mit einem Rundum-Service von der Grobkonzeption bis zur Feinplanung, vom Innenausbau bis zur Inbetriebnahme kompetent Kundenwünsche um. Fachkundigen technischen Support erhält man selbst an Feiertagen und am Wochenende bei der KLAFS-Service-Hotline.

Weitere Informationen erhalten Sie jederzeit gerne unter:

KLAFS GmbH, Zentrale
Sonnwiesenweg 19
6361 Hopfgarten / Tirol,
Tel.: +43 (0) 5335 / 2330-0

Alpentherme Gastein
Senator-Wilhelm-Wilfing-Platz 1
5630 Bad Hofgastein
Tel.: +43 (0) 6432 / 8293-0


Zurück zur Übersicht