IR-Seat Wärmekabine

Infrarot Profi Oakstone in der hellen Variante mit cremefarbenem, gratiniertem Naturstein, weiß lackierten Sitzelementen und Design-Außenverkleidung.

Infrarot-Wärmekabine

IR-Seat Wärmekabine

In der Designvariante Oakstone trifft elegantes Eichenholz auf gratinierten Naturstein – je nach Geschmack und Spa dunkel oder hell. Die Infrarot-Wärmekabine ist in jedem Detail wohldurchdacht, verbindet eine ausgereifte Technik und hochwertiges Design.

Mit den InfraPLUS Seats bietet Ihnen KLAFS ein modulares System, mit dem Sie Ihre individuelle Infrarot-Ausstattung realisieren können. Kombinieren Sie je zwei Infrarot-Sitzeinheiten im Rastermaß von 80 cm. So kann ganz entspannt jeder Infrarot-Traum wahr werden: von der kleinen Basiseinheit mit zwei Sitzen, die Sie in jedem Raum installieren können, bis hin zur großen mit mehreren Sitzreihen. Ihre Gäste legen Wert auf mehr Intimität? Die Kabine Infrarot Profi Oakstone ist in jedem Detail wohldurchdacht und bietet Ihren Badegästen niveauvolle und zeitgemäße Wellness-Erlebnisse. Dieser Meinung war auch der Deutsche Wellness Verband und kürte die Infrarot Profi Oakstone zum Sieger in der Kategorie „Innovative Wellness-Produkte“. Wählen Sie zwischen den zwei Designvarianten hell und dunkel. Nun haben Sie es schwarz auf weiß: Ein innovatives Wellness-Angebot zeugt auch immer von gutem Stil.

Saunaöfen

InfraPLUS Seats

Die Sitzplätze können ab zwei Plätzen im Raster von 80 cm individuell kombiniert werden.

Designvariante Oakstone

In der Designvariante Oakstone trifft elegantes Eichenholz auf gratinierten Naturstein in diesem Falle in dunkel.

Bilder

Beschreibung

Produkt im Detail

• Einfache Planung durch modulares System
• Ausgezeichnet mit dem Wellness Innovation Award
• Auswahl aus zwei Designvarianten Oakstone hell und dunkel



Wärmeaufnahme in Infrarot-Wärmekabinen

Bei den Infrarot-Wärmekabinen erfolgt die Wärmeaufnahme zum großen Teil durch die Strahlungswärme über IR-Strahler oder ähnliche Komponenten wie beispielsweise die durch IR-Folien beheizten Wände. Die Wärmeaufnahme durch die erwärmte Luft spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Die langwelligen Infrarot-C-Strahlen wirken besonders schonend und sanft auf den Körper ein.

Was ist eine Infrarot-Wärmekabine?

Die Begrifflichkeit: Die Infrarot-Wärmekabine (dies ist der offizielle Name der RAL Gütegemeinschaft für Infrarot-Wärmekabinen) wird oft auch als Infrarotkabine, als IR-Wärmekabine oder auch als Infrarotsauna bezeichnet. Die Infrarot-Wärmekabine zeichnet sich dadurch aus, dass die Wärmeaufnahme des Badegastes durch die Strahlungswärme über IR-Strahler oder ähnliche Komponenten wie beispielsweise die durch IR-Folien beheizten Wände erfolgt. Die Badetemperatur in einer Infrarot-Wärmekabine liegt üblicherweise bei ca. 40-45°C.

Was unterscheidet eine Infrarot-Wärmekabine von einer Sauna?

Bei der Sauna beruht das wohlige Wärmegefühl einerseits auf der Übertragung der Wärmeenergie durch die erwärmte Luft. Andererseits erfolgt die Wärmeaufnahme durch die Abstrahlung von den Wänden und vom Saunaofen. Bei den Infrarot-Wärmekabinen erfolgt die Wärmeaufnahme zum großen Teil durch die Strahlungswärme über IR-Strahler oder ähnliche Komponenten wie beispielsweise die durch IR-Folien beheizten Wände. Die Wärmeaufnahme durch die erwärmte Luft spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Die Wirkungen der Infrarotkabine unterscheiden sich physiologisch kaum von der Wirkungsweise der Sauna, sofern wie bei dem Klafs Infrarotsystem die nachteiligen Effekte einer zu intensiven Strahlungsbelastung vermieden werden und zugleich die vorteilhafte „Rundum-Erwärmung“ erreicht wird; Positive Auswirkungen auf die Haut und Atemwege durch Aufgüsse und Aromabad wie bei dem SANARIUM® sind jedoch nicht möglich; Daneben handelt es sich bei der Sauna um eine wechselwarme Badeform. Die Stärkung des Immunsystems durch die Abkühlung mit frischer Luft und kaltem Wasser wird nach einem Infrarotbad als unangenehm empfunden. 

Welche gesundheitlichen Vorteile bringt mir die Infrarotkabine?

Die milde Strahlungswärme geht sanft unter die Haut und ist eine echte Wunderwaffe gegen folgende Beschwerden: - eine Körperkerntemperaturerhöhung zur Gesundheitsprophylaxe - eine Entlastung der Nieren - eine Senkung des Blutdrucks - eine Verbesserung der peripheren Durchblutung - einen Pulsfrequenzanstieg - eine Erhöhung der Fließeigenschaften des Blutes - eine Weitstellung der peripheren Gefäße - eine bessere Hautdurchblutung und damit eine bessere Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen.

Wie ist der Badeablauf in der Infrarot-Wärmekabine?

Vor und nach dem Bad in der Wärmekabine-Infrarot viel Wasser trinken, der zusätzliche Verzehr von Obst normalisiert den Calciumspiegel. Jedoch sollten Sie nicht mit vollem Magen in die Infrarotkabine gehen. Die Kabine wird auf 35 bis 40° C aufgeheizt. Reinigen Sie Ihren Körper und trocknen Sie sich gründlich ab. Ein Badegang sollte 20 bis 30 Minuten dauern. Dabei können Sie entspannt sitzen oder liegen. Wenn Sie sich während des Bades unwohl fühlen, ist es ratsam, die Kabine zu verlassen. Nach dem Bad empfiehlt es sich, lauwarm oder warm zu duschen und sich eine Ruhepause von 10 bis 20 Minuten zu gönnen.