Der perfekte Wellness-Tag

Mein Wellness-Tag

Mit einem neuen, oft ruhigeren Alltag verbringen wir gerade viel Zeit zu Hause. Der perfekte Zeitpunkt also für einen Wellness-Tag im eigenen Zuhause. Tun Sie Körper, Geist und Seele etwas Gutes und tanken Sie neue Kraft mit Ihrer perfekten Wellness-Auszeit. Unser besonderes Extra für Sie: Das eigens für KLAFS von dem schweizer TV-Koch Andreas C. Studer kreierte Wellness-Menü.

MORGENS
Ein perfekter Start: Sport am Morgen oder lange ausschlafen, jeder wie er es mag.

Gesund in den Tag starten

Genießen Sie Ihren Morgen wie es sich für Sie am besten anfühlt. Zum Beispiel den Wecker nicht stellen und lange ausschlafen – das tut gut. Am Morgen direkt eine Runde laufen, die frische Luft genießen oder mit Yoga den Tag beginnen. Überlegen Sie sich am Abend zuvor, wie Sie den Start des Wellness-Tags gestalten möchten. Was jeder fest einplanen sollte, ist ein ausgewogenes Frühstück. Früchte, Haferflocken, Topfen und Nüsse sind nur ein paar Beispiele, mit denen sich ein gesundes Frühstück zaubern lässt.


MITTAGS
Für Beauty zu Hause: Wellness für die Haut.

Vor dem Saunieren peelen

Die optimale Vorbereitung der Haut vor dem Saunagang ist ein geschmeidiges Peeling. So entfernt es überschüssige Hautschüppchen und verfeinert das Hautbild. Der Saunagang im Anschluss unterstützt diese Wirkung und das intensive Schwitzen transportiert weitere Hautreste ab.

Der Saunagang unterstützt die Wirkung der Hautpflegeprodukte.
Für Beauty zu Hause gibt es zahlreiche Möglichkeiten: eine feuchtigkeitsspendende Haarkur, eine revitalisierende Maske oder ein wohltuendes Fußbad. Falls sie das entsprechende Produkt nicht zu Hause haben, kann auch ein Blick in den Kühlschrank weiterhelfen. Für eine Gesichtsmaske reicht zum Beispiel Zitronensaft und Topfen aus. Ein wahrer Frischekick für unsere Haut!
Pflegerituale sind auch für Männer interessant.
Übrigens: Pflegerituale sind auch für Männer interessant. Im Netz finden sich zahlreiche Anleitungen für beispielsweise selbsthergestellten Rasierschaum. Das pflegt und die gemeinsame Herstellung macht Spaß zugleich.

NACHMITTAGS
Nehmen Sie sich Zeit für Saunagänge ...
... und für ausgedehnte Ruhephasen.

Beim Saunabaden werden Glückshormone ausgeschüttet

Am Nachmittag des Wellness-Tages steht das Highlight an: das Saunabad. Nehmen Sie sich Zeit für zwei bis drei Saunagänge mit intensiven Abkühlungen und ausgedehnten Ruhephasen. Für einen Saunagang kann man sich an einer Zeit von acht bis fünfzehn Minuten orientieren. Die Pausen dazwischen können variieren, eine halbe Stunde Ruhe sollte aber immer eingeplant werden. Das wechselwarme Baden stärkt das Immunsystem und wirkt anregend auf den Kreislauf. Beim Bad in der wohltuenden Wärme können alle Sinne entspannen und neue Energie sammeln. Sogar die körpereigene Produktion von Glückshormonen, wie Serotonin und Endorphinen, wird beim heißen Schwitzen angeregt. 

Trinken nicht vergessen!

Extra-Tipp: Trinken nicht vergessen!

Vor, zwischen und nach den Saunagängen ist ausreichend trinken sehr wichtig. Am besten eignet sich Tee oder Wasser.


ABENDS
Der Hauptgang des Wellness-Menüs präsentiert von Andreas C. Studer.

Verwöhnen Sie sich selbst mit einem Wellness-Menü

Nach dem intensiven Saunaerlebnis knurrt nun der Magen. Kein Fast-Food und keine schwere Kost – ein Wellness-Menü ist nun genau das Richtige. Eigens für KLAFS hat der Schweizer TV-Koch und Saunafan Andreas C. Studer ein Menü kreiert, das leicht, bekömmlich und einfach nach zu kochen ist. Ein Seeteufel passend nach dem Saunaaufenthalt. Das klingt köstlich! Dazu eine fruchtig-rassige Pfirsich-Salsa mit chinesischen Brokkoli. Wohltuend und fettarm obendrein. Hier lässt der Hunger nicht lange auf sich warten!

Das komplette Wellness-Menü zum Nachkochen finden Sie hier als PDF zum Download. Snacks, Getränke, Hauptgang und ein fruchtig, lockeres Dessert lassen keine Wünsche offen. Tipps vom Profi gibt es dazu! Gute Entspannung und guten Appetit!

Schweizer TV-Koch Andreas C. Studer bei der Arbeit
Greentea-Infusion mit Hot Nuts
Seeteufel auf Pfirsichsalsa
Am besten schmeckt das Dessert nach dem letzten Saunagang.

Für noch mehr Entspannung sorgen Düfte

FÜR NOCH MEHR ENTSPANNUNG

  • MEDIEN-DETOX: Lassen Sie Smartphone, Tablet und TV an diesem Tag links liegen!
  • KERZEN UND KAMINFEUER: Das natürliche Licht und die angehnehme Wärme schaffen eine wohlige Atmosphäre.
  • DÜFTE: Ein angenehmer Duft erfreut und beruhigt uns zugleich. Natürliche Kräuter wie z.B. Pfefferminze wirken mit den darin enthaltenen ätherischen Ölen besonders antiviral. Zahlreiche Düfte finden Sie in unserem Saunashop.
Lavendel ist nicht nur optisch toll: Auch als Raum- oder Saunaduft ein Erlebnis.