St. Martins Therme & Lodge: Der Natur ganz nah


Hotel und Spa Newsroom


Wer bei Urlaub in einer Lodge automatisch an Afrika denkt, liegt nicht ganz richtig. Denn seit 2009 bringt die erste Lodge Mitteleuropas dieses einzigartige Urlaubserlebnis auch in heimische Gefilde. Mit der kürzlich abgeschlossenen Erweiterung des Spa-Bereichs ist die St. Martins Therme & Lodge mehr denn je eine Reise wert.


Die ursprüngliche Natur schützen und nützen – unter diesem Motto haben die Planer die St. Martins Therme & Lodge direkt an einem rund acht Hektar großen Badesee am Rande des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel geschaffen. Die einzigartige Atmosphäre des Areals entsteht vor allen Dingen durch den direkten Bezug zum Wasser und die Weite der Landschaft. Harmonisch fügt sich der spiralförmige Hauptbau in die Seenlandschaft ein, kleine Kiesbuchten und eine großzügige Terrassenlandschaft laden die Gäste zum Verweilen am Wasser ein.

Abenteuer und Rückzug – das Zusammenspiel von gesundheitsförderndem Thermalwasser, wohltuender Wärme und faszinierenden Naturerlebnissen bietet den Gästen eine einzigartige Kombination aus Wellness und Entdeckertum. Wie es sich für eine richtige Safari gehört, starten die Gäste mit den St. Martins Rangern, ausgebildeten Naturführern und Experten in verschiedenen Gebieten, in geländegängigen Fahrzeugen zu spannenden Entdeckungstouren in die ursprüngliche Natur- und Kulturlandschaft des Seewinkels. Dort lassen sich seit einiger Zeit sogar wieder Seeadler, die lange Zeit als ausgerottet geltenden Wappentiere Österreichs, in freier Wildbahn beobachten. Diese gerade auch für Familien spannende Kombination ist so erfolgreich, dass bereits knapp fünf Jahre nach der Eröffnung in einen Erweiterungsbau investiert wurde. In direkter Verlängerung des Haupthauses wurde ein rund 60 Meter langer Gebäudetrakt errichtet, der direkt im Wasser steht.

Der Neubau besteht aus zwei Zimmergeschossen, die das Angebot der St. Martins Therme & Lodge um 16 Panorama-Suiten und 12 Junior-Suiten auf jetzt insgesamt 176 Zimmer ergänzen, sowie den neuen Wellness-Bereichen See-Sauna und Lodge Sauna, die exklusiv den Lodge-Gästen zur Verfügung stehen. Diese neuen Bereiche befinden sich direkt über dem Wasser, die See-Sauna hat zudem einen direkten Zugang zum See. Dadurch können sich die Gäste nach dem Sauna- oder Dampfbadgang im See abkühlen.

In beiden neuen Bereichen stehen den Lodge-Gästen jeweils eine trocken-heiße finnische Sauna sowie eine mit besonders mildem Saunaklima zur Verfügung. Im Bereich Lodge-Sauna ergänzt ein Dampfbad das Angebot. Alle diese Saunen und das Dampfbad hat KLAFS, der Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa, konzipiert und eingebaut. Wie bei allen baulichen Maßnahmen legten die Planer auch bei der Gestaltung der Saunen großen Wert auf Authentizität. Deshalb wählten die Designer bei KLAFS in enger Abstimmung mit dem für den Bau verantwortlichen Architekten, Wolfgang Vanek vom Architekturbüro Holzbauer & Partner, als Material für die Innenverkleidung der Saunen sehr ursprüngliche Materialien wie grob gehackte, gedämpfte Fichte oder sibirische Lärche, die hervorragend zur Positionierung der St. Martins Therme & Lodge passen. Die Kabinen im Bereich See-Sauna sorgt zudem mit ihren speziellen Pyramidendächern für einen besonders großzügigen Raumeindruck.

Apropos großzügig: Im Zuge der Erweiterungsmaßnahmen ließen die Betreiber auch das See-Restaurant durchgängig neu und noch großzügiger gestalten. Der weitläufige Restaurant-Bereich verfügt nun nicht nur über einen verglasten Wintergarten mit Open Air Terrasse direkt über dem See, sondern auch über viele neue Rückzugsmöglichkeiten sowie eine neue Vinothek, in der mehr als 200 Spitzenweine aus der Region zum Verkosten einladen.



INFO KOMPAKT
St. Martins Therme & Lodge, Im Seewinkel 1, A-7132 Frauenkirchen,
www.stmartins.at

Planung & Realisation:
Architekturbüro Holzbauer & Partner ZT-GmbH, Wolfgang Vanek,
Arbeitergasse 3, A-1050 Wien, www.holzbauer-partner.at

Betreiber:
Der international tätige Gesundheitskonzern VAMED engagiert sich seit 1995 im Thermen- und Wellnessbereich. Unter der 2006 gegründeten Kompetenzmarke VAMED Vitality World betreibt die VAMED acht der beliebtesten heimischen Thermen- und Gesundheitsresorts, den AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld, das SPA Resort Therme Geinberg , die Therme Laa – Hotel und Spa, die St. Martins Therme & Lodge, die Therme Wien, das Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn, das TAUERN SPA Zell am See-Kaprun, das la pura women´s health resort kamptal und mit dem Aquaworld Resort Budapest eines der größten Thermenresorts Ungarns. Mit 2,5 Millionen Gästen in Österreich jährlich in den Thermen der VAMED Vitality World ist die VAMED Österreichs führender Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts.

Ausstattung neue Wellnessbereiche:
See-Sauna: Finnische Sauna, 3,6 x 5,3 m, Innenverkleidung aus sibirischer
Lärche und Sanarium, 3,6 x 5,3 m, Innenverkleidung aus grob gehackter,
gedämpfter Fichte, beide mit speziellem Pyramidendach.
Lodge-Sauna: Finnische Sauna, 4,2 x 4,4 m, Innenverkleidung aus sibirischer
Lärche und Sanarium, 4,2 x 4,4, Innenverkleidung aus grob gehackter, gedämpfter
Fichte plus Dampfbad in Zwölfeckform, 3,45 x 3,55 m, mit Fliesenauskleidung.
Planung & Realisation neue Wellnessbereiche:
KLAFS My Sauna and Spa

Weitere Informationen erhalten Sie jederzeit gerne unter:
KLAFS GmbH, 6361 Hopfgarten / Tirol, Tel.: +43 (0) 5335 / 2330-0
oder im Internet unter www.klafs.at

Bildrechte Bild 1- 4: Klafs My Sauna & Spa
Bildrecht Bild 5 : St. Martins Therme & Lodge


Zurück zur Übersicht